Donnerstag, 2. August 2012

Hummusstange mit Dekoanteil und Vegan Overnight Oats

Nun der zweite Post :) heute habe ich etwas sehr für mich ungewöhnliches gemacht. Ein Brot mit Hummus.
Brot? ICH? Ja, ich bin kein Brotmensch aus diversen Gründen, eine Brotart jedoch vertrage und esse ich: gekeimtes Dinkelbrot. Dinkel weil Nährstoffhaltig und gekeimt weil es weniger  von der s.g. Phytinsäure enthält die in jedem Getreide enthalten ist und mit der Keimung und bei Sauerteigzugabe (nicht komplett) abgebaut wird.
Hummus als Aufstrich? warum bin ich den nicht früher darauf gekommen?! Vll weil ich so selten Brot esse ^^. Ich war vorgestern auf Vegannalein`s Blog und habe etwas von einer Hummusstange gehört. Die hat mich so neugierig gemacht, dass ich ein Bild gegoogelt habe und kreativ war. Das kam dabei raus:


Mein Mittag:


Mein Vesper


Inhalt der Beutel ohne Nüsse

Meine "Hummusstange" in der Serviette eingepackt
"Hummusstange" unter dem Salat
Ein Radieschenpilz

 Was nicht auf dem Bild drauf ist, sind Nüsse die ich dann noch eingeweicht und mitgenommen habe. Hatte nämlich vergessen Öl ins Hummus zu tun und Salz, hätte mit um Welten besser geschmeckt, war so aber auch ok.

Hummusstange Zutaten:
  • Hummus (250g Kichererbsen-->Rest als Dip für Karotten)
  • Brot (Dinkel- Essenerbrot, Alnatura)
  • Salat
  • variable Zutaten wie Radieschn, Gurke, Tomate, Zwiebel, Tofu, Senf, Tomatenmark....

Und jetzt?
  • Brot mit Hummus bestreichen, mit fein geschnittenem Gemüse belegen und mit Salat abschließen.
  • In Einer Papiertüte oder einer Serviette gut verpacken (möchte weniger Plastikmüll produzieren).
  

 Und wie macht man einen Radiechenpilz? Hier die Antwort
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frühstück

Vegan Overnight Oats, sind mein monentanes Lieblingsfrüchstück, geht schnell, einfach und ist lecker.
 Gefunden habe ich das bei www.ohsheglows.com. ich habe leider kein so schönes Bild machen können, deshalb hab ich´s von Angela verwendet. So könnte das ganze aussehen:

Zutaten: 

Basis:
  • 1/3 cup (~50 g) haferflocken
  • 1-2 El Leinsamen oder Chiasamen (Chiasamen sind besser)
  • 1 cup (250 ml) Pflanzenmilch
  • Carob/ cacao (optional)
  • Proteinpulver (Nussmehl, Reisprotein, Hanfprotein) sodass mind. 10 g Protein enthalten sind
  • Süßungsmittel wie Zucker, Sirup,...(lass ich weg)
  • Für die Farbvariationen pürierte Früchte untermengen


Ideen für zusätzliche Schichten:
  • pürierte Banene oder andere Früchte oder Fruchtmixe
  • ganze Früchte
  • Nussmuse
  • geraspelte Kokosnuss
  • (selbstgemachte) Schokolade
  • Kokosnussmus
  • (selbstgemachte) Marmelade


Vorgehensweise:
  • Die "Basis" am Vorabend zusammenmischen und stehen lassen, ich lasse sie nicht im Kühlschrank stehen, bedecke die mit einer Servierte und befestige dies mit einem Gummiband. Ich mag nämlich kein gekühltes Frühstück aus dem kühlschrank, ich halte es auch schädlich für die Verdauungskraft. Wer will kann dennoch das ganze über Nacht im Kühlschrank plazieren. Es können auch  aus dem bereich "Ideen für zusätzliche Schichten" weitere Schichten in einem separatem Glas vorbereitet werden. 
  • Am nächsten morgen Schichtet man sie verschiedenen "Breie" zusammen und verziert es <3.
Das frühstück eigen sich hervorragend um in Weingläsern, weiten hohen oder sonsigen Gläserformen serviert zu werden. Zur Arbeit richte ich alles in einem 500ml Weckglas an und verschließe es gründlich.

1 Kommentar:

  1. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen